Hobby
 
Spielbetrieb:
nein
Trainingszeiten:
Freitag, 17:15 - 18:45
TH Georg-Schumann-Str. 209 (Stadtplan)
Übungsleiter:
Sebastian Kühn
Mitspieler:
17-28 Jahre
Damen und Herren
Ziele:
Spaß am Volleyballspiel, Turniere, Freundschaftspiele
Infos:
Nachwuchstraining Dienstags, 18:45-20:15
TH Werner-Heisenberg-Gymnasium, Renftstr. 3

 


Turnier in Liebertwolkwitz am 30.10.2011:

Am Sonntag, den 30.10.2011 hieß es früh aus den Federn. Der Grünau 04 e.V. hat zum Jahresturnier 2011 geladen.
Aufgrund der guten und ersten Erfahrung mit diesem Turnier, sind wir hier zum Wiederholungstäter geworden. Im Vorjahr haben wir den 5. von 10 Plätzen geholt, doch wichtiger war der Spaß, der bei den vorhandenen Mannschaften und dem ausgeglichenem Spielniveau nicht zu kurz kam.

Gespielt wurde wieder in der sehr schönen 3 Felderhalle in Liebertwolkwitz von 9 bis 17 Uhr. Angetretten sind 10 Mannschaften, für Essen und Trinken zu sehr kleinen Preisen war gesorgt.

Die Vorrunde bestand aus zwei Staffeln mit je 5 Mannschaften im Spielmodus Jeder-gegen-jeden. Hier konnten wir mit Glück und Spielstärke als Staffelerster hervorgehen.

In der zweiten Runde spielten Platz 1+2 jeder Staffel zusammen in einer Jeden-gegen-jeder Staffel um Platz 1-4. Eine zweite Staffel spielte im selben Modus um Platz 5-8.

Auch in dieser "besseren" Staffel konnten wir uns beweisen. Mit einem unzerbrechlichen Kampfgeist und enormen Spielspaß, konnten wir selbst Spiele, bei denen wir mehr als 8 Punkte hinten lagen, letzlich für uns entscheiden. (Ein Satz war 20 Punkte, 2 Sätze wurden gespielt).

Als glücklicher Gewinner des Turnieres konnten wir dann den Abend des Sonntags mit Beine-hoch genießen. Zum Glück war der Montag dann noch frei, das brachte die nötige Erholung.

Auch wenn dieses Jahr noch das traditionelle BSZ1-Weihnachtsturnier stattfindet, so ist der hervorangende Sieg in Liebertwolkwitz bereits ein nicht zu toppender und wunderbarer Abschied der Hobbymannschaft.

(Sebastian, 30.10.2011)


BSZ Turnier der "besten 6 Mannschaften" am 15.01.2011

Nach einem erfolgreichen 5.Platz beim BSZ-Weihnachtsturnier 2010 (siehe Betrag dazu), waren wir wieder beim "Turnier der besten 6 Mannschaften" am 15.01.2011 eingeladen. Anlass war wie jedes Jahr der Tag der Offenen Tür im BSZ1.

Angetretten sind allerdings nur 4 Mannschaften, so dass wir 2 Sätze bis 15 jeder-gegen-jeden in der Zeit 10 bis 13 Uhr spielen konnten.

Das besondere an unserer Mannschaft (mal wieder) war der Frauenanteil.
Als einzige Mannschaft mit Damen im Team, mußten wir uns auch die spaßige Umbenennung unserer Teamnamens "Sixpack" in "Sex Pack" durch den Turnierleiter gefallen lassen.

Gegen die anderen Männenmannschaften haben wir zumindest zwei Sätze nahe ans Gewinnen rankommen, was dann aber mit wenigen Punkten nicht klappte. ...aber egal, es ging für uns hier nur um Spaß. Ein erfolgreicher vierte Platz ist ja nun auch nicht so schlecht.

(Sebastian, 15.01.2011)


Neujahrsturnier 2011 in Wurzen:

Das Jahr 2011 begann für die Hobbymannschaft wieder sportlich. Bereits am ersten Wochenende (Sonntag, 9.1.11) fanden wir uns zum Neujahrsturnier in Wurzen zusammen - und das nicht zum ersten Mal.

Auf vier Feldern tratten diesmal erstaunliche 21 Mannschaften in 3 Staffeln gegeneinander an. Das Turnier begann 8.30 Uhr in der frühe und sollte erst weit nach 18 Uhr enden.

Wir sind mit 4 Spielern und 4 Spielerinnen angetetten um die Vorgabe von min. 3 Damen im Feld zu erfüllen.

In der Vorrunde konnten wir die ersten beide Spiele für uns entscheiden. Leider ging das nicht so weiter...

Gegen 17 Uhr wurden die Endrundenspiele um Platz 1 bis 8 begonnen, mehr wurde nicht ausgespielt. Aber eigentlich waren wir schon ganz froh, dass wir nicht in der Endrunde waren. So konnten wir bereits 18 Uhr die Heimfahrt antretten, statt noch ca. 1,5 bis 2 Stunden weiter dort zu bleiben.

Das Spielniveau bei diesem Turnier war nicht zuletzt aufgrund der diesjährig erhöhten Frauenquote recht angenehm und ausgeglichen. Wir hätte fast jede Mannschaft schlagen können, doch zum einen führte die Notwendigkeit der Nutzung des kleinen Läufersystems bereits bei einigen für etwas Unmut, und zum anderen fehlte es einfach an erfahrenen Zuspielern, auch wenn alle ihr Bestes im Zuspiel gaben.

Wir schlossen dieses Turnier nach einem langen Tag mit dem 16.Platz ab. Das noch schlummernde Potential werden wir spätestens bei Sommerturnier in Wurzen noch rauskitzeln.

(Sebastian, 09.01.2011)


BSZ Weihnachtsturnier 2010

Mittlerweile traditionell seit vielen Jahres findet sich die Hobbymannschaft 3 mal jährlich im BSZ1 zu verschiedensten Turnieren wieder.

Am 11.Dezember 2010 war es wieder Zeit für das Weihnachtsturnier mit Stolle und Glühwein vorort. Dieses Jahr fanden erstaunlich viele Mannschaften (13 Stück) zu diesem Turnier. Wir selbst sind mit einem Sechserteam angereist.
Wir trafen auf einige uns bekannte Mannschaften, wie die "Netzpiraten", welche zum Siegeszuge gegen die alljährlich gewinnenden "schädlinge" von Tobi zusammen gesucht wurden waren, ... Ihr Ziel aber leider (soviel sei hier schonmal verraten) mit einem 4. Platz in der Gesamtwertung nicht erreichten.

Nun wieder zu uns. Die Vorrunde verlief in 3 Staffeln, zwei 4er und eine 5er Staffel. In die 5er Staffel gelost, mußten wir uns nur einer Mannschaft geschlagen geben und konnten somit in die bessere Endrundenstaffel einziehen. Hier wiederrum konnten wir nur noch gegen eine Mannschaft gewinnen, uns aber gegen einige andere hartnäckig verteidigen.

Zum Schluß blieb uns ein verdienter 5. Platz. Aber wir haben bereits schon eine Einladung zum "Turnier der Besten 6 Mannschaften" für Januar. Mal sehen, ob wir da noch mehr rausholen können.

(Sebastian, 11.12.2010)

Jahresturnier des FSV Grünau:

Am 7.11.2010 haben wir am Jahresturnier des FSV Grünau 04 e.V. teilgenommen. Es war ein Sonntag der 9 Uhr startete und erst gegen 18 Uhr enden sollte.

Das Turnier fand in der schönen Dreifelderhalle in Liebertwolkwitz statt, wir haben zum ersten Mal an diesem Traditionsturnier teilgenommen.

Eingeladen waren Mannschaften, mit Spielern außerhalb der Klassen und Liga -Spiele, welche zu dem mindestens eine Frau in der Mannschaft haben sollten. Insgesamt waren 10 Mannschaften angetretten. Es gab in der Vorrunde zwei Staffeln mit je zwei Sätzen bis 25. Die letzten beiden jeder Staffel spielten dann um die letzten Plätze, die anderen 8 Mannschaften wurden erneut in zwei Staffeln aufgeteilt. Je nach Vorrundenplatzierung in die Staffel um Platz 1 bis 4, oder 5 bis 8.

Wir sind mit 3 Spielern und 3 Spielerinnen angetretten, einem deutlich höheren Frauenanteil im Vergleich zu den anderen Mannschaften. In der Vorrunde wurden wir nur von zwei Mannschaften geschlagen, eine dieser Niederlagen war knapp. So verpaßten wir leider knapp den Einzug in die bessere Staffel. Mit viel Mühe konnten wir in der zweite Endrundenstaffel aber alle anderen Mannschaften bezwingen, so dass wir
mit einem verdienten 5. Platz nachhause gingen.

Die wenigsten Spiele waren leicht, oft war es ein harter Kampf, den wir aber für uns entscheiden konnten. Zusammenfassend ein langes, aber sehr schönes Turnier mit Mannschaften die unserem Niveau entsprachen und mit denen das Spiel viel Spaß gemacht hat. Ich denke wir haben damit ein neues und weiteres Turnier zur kontinuierlichen Teilnahme gefunden.

(Sebastian, 07.11.2010)


Sommerturnier des BSZ1 am 05.06.2010:

Das Timing hätte nicht besser sein können - Die ersten Sonnenstrahlen 2010 mit dem Sommerturnier im BSZ1 zu verbinden. Dieses Jahr waren es neun Mannschaften, wobei aufgrund einer (schon immer) fehlenden Einschränkung in der Tuniereinladung das Spielniveau der teilnehmenden Mannschaften mal wieder sehr weit auseinander klaffte. Angefangen bei Schulmannschaften mit einem deutlichen Frauenanteil bis hin zu reinen
Männer/Jungs-Mannschaften mit Spielern aus der Bezirksklasse, war alles
vertreten.

Dieses Jahr konnten wir leider nur zu fünft antreten, weshalb wir statt unserem traditionelen Teamnamen "Sixpack" dieses Jahr "High Five" wählten, welcher zufällig auch gleich unserer Endplatzierung gleich kam - der fünfte Platz.

Durch viel Glück war unsere Staffel nicht allzu schwer, so dass wir als Staffelzweiter in der Finalrunde um die Plätze 1 bis 5 spielen könnten.
Gegen die schlagkräftigen Mannschaften hatten wir hier allerdings nicht viele Chancen, auch wenn wir uns zeitweise nicht schlecht geschlagen haben.

(Sebastian, 05.06.2010)


Neujahrsturnier in Wurzen am 10. Januar 2010:

Schwerster Witterungsbedingungen zum Trotz verschlug es uns am Sonntag den 10.Januar 2010 zum Neujahrsturnier nach Wurzen. Letztes Jahr um diese Zeit, bei unserer ersten Teilnahme an diesem Traditionsturnier, haben wir mit einem der letzten zwei Plätze abgeschlossen. Dies sollte diesmal anders sein.

Dieses Turnier ist ein 3:3 Mixedturnier, auch wenn einige Mannschaften LEIDER lieber mit 4 Herren auf dem Feld standen.... Wir zumindest haben uns dran gehalten...
16 Mannschaften waren gemeldet, 3 sagten ab. Weil aber wegen Halleneinsturzgefahr ein anderes Turnier (andere Halle) abgesagt werden mußte, konnte unser Turnier etwas aufgefüllt werden.

In der Vorrunde bestand unsere Staffel aus 4 Mannschaften mit Spielweise 2 Sätze bis 15 Punkte. Das erste Spiel war eine Katastrophe. Der erste Satz endete 2:15 gegen uns. Das hätte nicht sein müssen, denn im zweiten Satz haben wir zumindest 10 Puntke bekommen.

10 Punkte war auch bei diesem Turnier immer eine schlimme Hürde für uns. Die meisten der folgenden Spiel haben wir bis 10 Punkte immer sehr gut mitgehalten oder sogar geführt. Aber ab 10 Punkte schien sich eine ungewollte Pause bei allen einzustellen. In der Vorrunde, aber vor allem der Finalrunde begleitete uns dieses Phänomen. Wir konnten es nur noch einmal austricksen, nämlich im letzten Spiel der Vorrunde. In diesem konnten wir beide Sätze knapp gewinnen und somit um die Plätze 9 bis 11 zu spielen.

Aber wie bereits erwähnt, ging es hier kaum über 10 Punkte unserer Seits hinaus, so das zum Schluss ein 11. Platz unser Los des Turnieres war.

Ich vermute mal fehlende Ausdauer...

(Sebastian, 10.01.2010)


Weihnachtsturnier des BSZ1 am 05. Dezember 2009:

Auch 2009 haben wir traditionell am Weihnachtsturnier im BSZ1 (Berufsschulzentrum Leipzig) am 05.12.2009 teilgenommen.

Beide Hallen waren mit 15 Mannschaften gut ausgefüllt. Es gab in der Vorrunde und der zweiten Runde jeweils 4 Staffeln mit je 3 bis 4 Mannschaften, welche gegeneinander spielten.

In der Vorrunde haben wir den zweiten Platz belegt, konnten in der Finalrunde um Platz 5 bis 8 aber leider keinen weiteren Sieg mehr einfahren. Die Mannschaften waren einfach zu stark, obwohl wir oftmals erstaunlich gut mithalten konnten.

Das Niveau der teilnehmenden Mannschaften an diesem Traditionsturnier klafft leider jedes Jahr weiter auf. Allerdings weniger in die Richtung nach unten, als viel mehr nach oben.

Da es keine Vorgaben betreffend Spieleranzahl und Frauenquote gibt, kommen immer mehr Mannschaften nur noch mit männlichen Spielern, welche durch die Mix-Netzhöhe gute Möglichkeiten haben. Manche Mannschaften kommen auch lieber schon nur noch zu viert, was auf den recht kleinen Volleyballfeldern durchaus vorteilhaft ist. Hinzu kommen besonders ergeizige Volleyballspieler, welche ihre (eh schon) Männermannschaft noch mit hochkarätigen Spielern namenhafter Vereine füllen, um ja eine hohe Gewinnchance zu haben.

... Diese Dinge zeigen, dass wir mit einem 8. Platz (von 15) recht zufrieden sein können. Außerdem zählt (besonders unter diesen Bedingungen) nur der Spaß.

Unsere Mannschaft wird in dieser Konstellation auch am Neujahrturnier in Wurzen teilnehmen und dort bestimmt noch bessere Ergebnisse einfachen.

(Sebastian, 05.12.2009)


Sommerturnier des BSZ1 am 13. Juni 2009:

Am 13.Juni 2009 waren wir wieder beim Sommerturnier des BSZ1 (Berufs Schul Zentrum) mit. Es ist immer ein kleines aber feines Turnier in zwei engen aber neuen Sporthallen.

Da diesmal nur 8 Mannschaften angetretten waren, konnte diesmal in jedem Spiel ein Satz bis 25 gespielt werden. Es gab eine Vorrunde und eine Finalrunde mit jeweils 2 Staffeln a' 4 Mannschaften.

Wir hatten in der Vorrunde eine recht starke Staffel erwischt, in der sich auch der Turniersieger tummelte, gegen den natürlich gleich jede Mannschaft verlor. Alle anderen unserer Staffel (uns eingeschlossen) haben dann jeder gegen jeden gewonnen, so dass letztdlich die kleinen Punkte zählten. In diesen waren wir zum Glück vorn, was uns in der Finalrunde um Platz 1 bis 4 spielen ließ.

Leider waren wir in dieser Siegerstaffel dann die einzigste Mannschaft mit 6 Spielern und 3 Damen. Die anderen drei Mannschaften bestanden aus 4 bis 5 spielroutinierten jungen Männern. Es ging jetzt nur noch um den Spaß und dass wir nicht allzu schlecht aussahen ;-)

Dennoch hatten wir es durch eine ruhige und dennoch sehr gute Spielleistung geschafft, jedem Gegner mindestens 15 Puntke abzuluxen.

Letztendlich sind wir auch aus diesen Turnier mit einem verdienten 4 Platz hinaus gegangen. Aus meiner Sicht das maximum, was wir rausholen konnten und somit ein Grund stolz zu sein.

(09.05.2009, Sebastian)


Maipokal in Wurzen.

Am 9.Mai 2009 waren wir zum "Maipokal" in Wurzen. Diesmal sollte es besser laufen, als unsere erste Teilnahme an einem Turnier in Wurzen im Januar diesen Jahres.

Zu sechst, mit 3 Frauen und drei Männern, wie es die Regeln dieses Mixturnieres vorschreiben, ging es früh um neun los.

Diesmal waren 16 Mannschaften angetretten, um auf den 4 Indoor-Volleyballfeldern zu spielen. In der Vorrunde wurde jede Mannschaft in eine von vier Staffeln gelost. Nach der Vorrunde spielten die jeweils ersten Plätze der Vorrundenstaffeln in einer eigenen Staffel gegeneinander um Platz 1 bis 4, die jeweils Zweiten einer jeden Vorrundenstaffel um Platz 5 bis 8... und so weiter... Gespielt wurden zwei Sätze a' 15 Punkte.

In unserer Staffel waren also vier Mannschaften und eine davon war der Vorjahressieger dieses Turniers und zufällig auch noch der Gegner unseres ersten Spieles... soviel zum Thema Losglück.

Aber, im ersten Satz stand es 12 zu 9 für uns. Leider haben wir diesen Satz trotzdem noch verloren.

Und so ging es leider die gesamte Vorrunde über weiter. In JEDEM Satz führten wir mindestens einmal um zwei bis drei Punkte, aber zum Schluss haben wir die 13 Punkte-Marke nicht überschreiten können.

Aber dann kam die Finalrunde, also für uns eine neue Staffel mit allen Viertplatzierten der Vorrunde. Ob wir nun endlich warm gespielt waren, oder ob wir in der Vorrunde einfach nur Pech hatten zu starken Mannschaften gegenüber gestanden zu haben ???, keine Ahnung... auf jeden Fall ging es nun deutlich besser, den wir gewannen nun jeden Satz und jedes Spiel.

Fazit: mit einem anderen Spielsystem hätten wir in der Platzierung deutlich weiter vorn landen können statt "nur" den 13. Platz zu bekommen. Aber wir hatten Spaß und es war ein schöner Tag. Was will man mehr ?

(09.05.2009, Sebastian)


Das 18. Neujahrsturnier des 1.VSV Wurzen.

Am Samstag den 10.Januar 09 hieß es früh aufzustehen. Treffen 7.30 Uhr vor unserer Trainingshalle, um pünktlich 9 Uhr zum Start des Turniers in Wurzen zu sein. Unser erstes Turnier ausserhalb Leipzigs. Es handelte sich um ein Mixed-turnier mit einer streng limitierten Teilnehmerzahl von 12 Mannschaften. (Da es hier kein Mannschaftsfoto gab: mit waren Anika, Madlen, Ulla, Nancy, Tobias und Sebastian.)
Unser erster Eindruck dieses nagelneuen und hochmodernen Gymnasiums war sehr gut. Dort gab es zwei sehr neue und moderen Hallen für das Turnier. Eine mit 3 Volleyballfeldern und die andere Halle mit einem Feld.
Das erste Mal zu einem Turnier zu fahren, dass es schon seit langer Zeit gibt, ist immer so eine ungewisse Sache. Man weiß nie, was einen so erwartet. Wie die Räumlichkeiten, die Veranstaltung und die anderen Teams so sind. Sind sie über unserem Niveau oder drunter, haben wie eine Chance, oder eher nicht. ... Deshalb fuhren wir NICHT mit dem Ziel eines ersten Platzes dorthin.
Rückblickend waren es Mannschaften in unserem Alter und ein Platz im Mittelfeld wäre möglich gewesen... aber dazu später...

Das Turnier war von 9 bis 17 Uhr angesetzt... wir versprachen uns einen anstrengenden Tag. Es war vorgeschrieben 3 Frauen und 3 Männer im Team zu haben. Mit etwas Überredungskunst und Vorabsprache, durften wir mit 4 Frauen und 2 Männern antreten. Weitere aus unserer Mannschaft konnten wir für dieses Turnier leider nicht begeistern.
Es gab eine Vorrunde mit drei Staffeln, wobei jedes Spiel zwei Sätze bis 20 Punkte enthielt. Aufgrund einer nachfolgend fehlenden Zwischenrunde (z.B. ein Überkreuzvergleich), hatte somit bereits das Los zu Anfang (also die zur eigenen Staffel gezogenen Mannschaften), über die Siegesplätze entschieden. ... In dieser Hinsicht empfand ich das Spielsystem schlecht und unfair.

Nun zu uns. Viel ist da leider nicht zu sagen. Wir haben den letzten Platz errungen (wenn man überhaupt von „erringen“ beim letzten Platz reden kann...) Ok, es war nicht ganz der letzte Platz, denn eine Mannschaft war nicht zum Turnier erschienen. Wir fuhren mit dem 11.Platz nach Hause. ... In jedem Turnier muss es Verlierer geben und ich hab mich immer gefragt, wie das wohl so ist...
Woran es lag? Keine Ahnung. In den ersten beiden Spielen empfand ich eine gewisse Trägheit und Müdigkeit auf dem Spielfeld. Erst in den aller letzten Spielen (um Platz 10 und 11) hatte ich das Gefühl der Bewegung auf dem Spielfeld. Doch das reichte nicht. Wir hatten Stärken und enorme Kapazitäten, die wir einfach nicht oder viel zu selten nutzten oder aufgrund anderer Fehler nicht nutzen konnten.

Das nächste Turnier in Wurzen ist im Mai, da werden wir einfach besser sein. Es war auch eine gute Übung für das Turnier im BSZ1 eine Woche später, wo wir mit der selben Besetzung antreten und es keinesfalls leichter werden dürfte.
Die Niederlage in Wurzen schieben wir aber am einfachsten unserer Trainingshalle zu. Das letzte Training war vor Weihnachten und weil die Halle zum einzigsten Trainingstermin vor Wurzen wegen Heizungs- und Stromproblemen geschlossen war, hatten wir alle eine Trainingszwangspause von 3 Wochen hinter uns... und das merkte man beim Turnier in Wurzen.....

(10.01.2009, Sebastian)


Weihnachtsturnier am Berufsschulzentrum 2008

Am 6.12.08 haben wir (seit ca. 4 Jahren traditionell) am Weihnachtsturnier des BerufSchulZentrums1 (in Leipzig) teilgenommen. Besonders schön ist hier der freundschaftliche Umgang untereinander mit jahrelang bekannten Gesichtern, die ausgewogenen Mannschaftsstärken und das Durchschnittsalter, welches zu uns passt.

Diesmal nahmen 19 Mannschaften teil, welche alle pünktlich 10 Uhr zur Eröffnung da waren und 15 Uhr wieder gehen wollten... Mein erster Eindruck war dieses Jahr recht kritisch. Ich sah einige neue und durchaus stark aussehende Mannschaften. Wir stellten uns auf ein hartes Turnier ein und senkten unsere Anforderungen auf einen der ersten Plätze. (Außerdem sollte eh der Spaß im Vordergrund stehen. )

Aufgrund der kurzen Turnierzeit und der nur zwei zur Verfügung stehenden Hallen, gab es immer nur einen Satz, der auf ca. 6 min begrenzt war. Es wurde zu Anfang in 4 Staffeln gespielt, welche zugelost wurden. Da wir in der 4.Staffel waren, began unser Turniertag mit einer einstündigen Pause, denn solange brauchte die Staffel 2, bis Sie alle Ihre 10 Spiele (in der Staffel jeder-gegen-jeden) in unserer Halle absolviert hatten. Dann kamen wir dran...

... und wir hatten auch einiges Glück, denn in unserer Staffel waren keine Mannscahften, welche in den Vorjahren gewonnen hatten. Wir konnten alle Mannschaften schlagen und gingen als eindeutiger Sieger aus dieser Vorrundenstaffel heraus. Der 5.Platz war uns nun, als Mitgleider der Siegerstaffel um Platz 1 bis 5 in der finalen Runde, sicher.

In dieser finalen Runde trafen wir nun aber doch auf alle Vorjahressieger und neuen starken Mannschaften. Hier auch dabei unsere geliebte "Erzfeindmannschaft", die "Schädlinge". Vier Spieler, welche uns seit dem wir an diesem Turnier teilnehmen immer den ersten Platz stohlen... oder zumindest gegen uns gewannen. Doch dieses Jahr schienen Sie wenig trainiert zu haben ;-)... oder wir waren einfach zu gut. Mit einem sehr knappen 13 zu 11 besiegten wir diese Mannschaft in der letzten Sekunde. Es war unser einzigster Sieg in dieser Staffel. (... Aber das war dann auch nicht mehr so wichtig... ).

Eine andere Mannschaft dieser Staffel hatte auch nur einen Sieg eingefahren, sie war in der negativen Punktedifferenz aber besser. Deshalb gingen wir aus diesem Turnier mit einem erfolgreichen 4.Platz nach hause. (Leider einen Platz am traditionellen Weihnachtsstollen vorbei).

(06.12.2008, Sebastian)


Sixpack Sommerturnier 2008

Am 6.7.2008 nahmen wir, wie traditionell seit 4 Jahren, mit unserer Mixed-Mannschaft Sixpack am Sommerturnier des Berufs-Schul-Zentrum 1 teil. Dieses Turnier, diesmal mit 9 Mannschaften besetzt), wurde in zwei zugelosten Staffeln begonnen. Jedes Spiel ist ein einzigster Zeitbegrenzter Satz.

Nach der Vorrunde wurden zwei neue Staffeln erstellt, wobei die eine um Platz 1 bis 5 und die andere um die Plätze 6 bis 9 spielt. Die beiden besten Mannschaften der Vorrundenstaffel kamen in die Staffel um Platz Eins. Die fünfte Mannschaft dieser Staffel sollte die beste drittplatzierte Mannschaft der Vorrundenstaffel sein. Im Überkreuzvergleich nach gewonnenen Sätzen und kleinen Punkten waren wir diese beste dritte Mannschaft der Vorrunde.

In der Pause nach der Vorrunde wurden wir aber von der schlechteren dritten Mannschaft angesprochen, ob wir das Weiterkommen in die bessere Staffel nicht doch lieber in der Pause ausspielen könnten. Aus fairness und aus Spaß am Spiel nahmen wir diese, durchaus riskante, Herausforderung an. Wir einigten uns auf 2 Gewinnsätze bis 15. Wir kannten die andere Mannschaft bisher nicht und konnten Sie nur schwer einschätzen. Als wir den ersten Satz verloren hatten, sah die Sache nicht mehr so gut aus. Aber motiviert und voller Spaß, haben wir dann den zweiten Satz doch noch knapp gewonnen und den dritten sogar sehr deutlich. Nun konnten wir reinen Gewissens in die Staffel um Platz Eins einziehen.

Aus einige sehr knappe Spiele und ein unentschiedenes konnten wir hier aber nichts weiter holen. Der Unentschiedene Satz kam dadurch zustande, dass die Zeit abgelaufen war und wir dem Wunsch der anderen Mannschaft nachgaben, den letzten Punkt nicht auszuspielen.
Erst bei der Siegerehrung merkten wir die Auswirkung dieses Fehlers. Die andere Mannschaft hatte zum Schluss gleichviele Sätze verloren und war in den kleinen Punkten genau einen vor uns. Dies brachte uns nur den fünften Platz.

Das nächste Turnier im BSZ1 ist das Weihnachtsturnier am 6.12.08. Auch hier werden wir wieder dabei sein, unser Bestes geben und mit etwas mehr Glück auch wieder ein Platz auf dem Treppchen bekommen, wie es die Turniere davor sehr oft der Fall war.

(06.07.2008, Sebastian)


Weihnachtsturnier am Berufsschulzentrum am 15.12.2007

Auch 2007 hat die Volleyball-AG des Berufsschulzentrums 1 (für Wirtschaft und Verwaltung), kurz BSZ1, wieder ein Weihnachts-Volleyballturnier organisiert. Traditionell nahm wir und 13 weitere Mannschaften am 15.12.2007 teil. Bisher war es immer ein Turnier mit sehr gemischten Spielstärken, wobei immer der Spaß im Vordergrund stand. Leider entwickelt es sich immer mehr zu einem ernsthaften Wettstreit.
Mittlerweile treten Mannschaften ohne Frauenquote und mit möglichst wenig schwächeren Spielern an. Manche gehen soweit, erst gar nicht zu sechst anzutreten. In den beiden modernen, aber kleinen Hallen ist dies sicherlich vorteilhaft.
Alle 14 Mannschaften wurden in zwei Staffeln eingeteilt. Die Mannschaften der beiden Staffeln wurden anschließend je nach ihrem Platz der ersten Staffel in kleinere Staffeln von jeweils 4 Mannschaften gegliedert, welche schließlich die jeweiligen Plätze ausspielten. In jeder Begegnung gab es dabei nur einen Satz, welcher nach einer vorgegebenen Zeit abgebrochen wurde.


Unsere Startschwierigkeiten führten uns in der Vorrunde ins Hinterfeld. Somit gerieten wir in die Staffel, welche um den 9. bis 13. Platz spielt. Hier konnten wir noch einige Siege erzielen und gelangten somit auf den 10. Platz. Als Preis gab es für den 1. bis 10. Platz eine Stolle. Also *glück gehabt* oder *Punktlandung*.
Als Fazit ist zu sagen: Das Turnier hat viel Spaß gemacht und war *lecker*.
Bis zum nächsten Turnier dort, dem traditionellen Sommerturnier des BSZ1, werden wir noch kräftig trainieren um in der Rangliste wieder aufzusteigen.

(15.12.2007, Sebastian)


BSZ1 Schuljahresabschlussturnier (Sommerturnier) 2007:

Am Samstag, den 07.Juli 2007, pünktlich 9 Uhr war unsere Mannschaft „out of order“ mit 7 Spielern vollzählig. Verletzungsbedingt spielten wir in einer Mannschaftsaufstellung, welche wir zuvor nie geübt hatten und welche somit auch nicht gerade unsere stärkste war.


Im Gegensatz den Turnieren der letzten Jahre, waren diesmal nicht 15 bis 20 Mannschaften angetreten, sondern nur acht. So war es diesmal auch möglich, ganze Sätze zu spielen, statt wie sonst mit einer Zeitbegrenzung.
Die acht Mannschaften wurden in der Vorrunde in 2 Staffeln aufgeteilt, wobei jeder Staffel eine Halle zur Verfügung stand und der Spielmodus Jeder-gegen-Jeden war.. Die Vorrunde lief leider sehr schlecht, da wir jedes Spiel mehr oder weniger knapp verloren. Jeweils die ersten zwei und letzten zwei Mannschaften einer jeder Staffel wurden in der Endrunde in eine neue Staffel gepackt, wodurch die Platzierungen im nach dem vorherigen Spielmodus erstritten wurden.
Mittlerweile hatten wir uns sehr gut eingespielt und gewannen in der Endrunde jedes Spiel. Dies brachte uns auf den 5.Platz. Ein Triumph, in Anbetracht unserer Mannschaftszusammenstellung.

(07.07.2007, Sebastian)


Starlight-Beach Cup 2007 - Quattro-Mixed Jugend am 02.06.2007:

Der 26.Juni 2007, ein Samstag, war ein sehr bewölkter Tag. Dies bereitete erst etwas Sorgen, da dieses Jugendturnier ein Freiluft-Beachturnier sein sollte. Zur Eröffnung der neuen Beachanlagen am Starlightbowling wurde dieses Turnier veranstaltet. Angetreten sind wir mit 2 Mannschaften a' 4 Spielern und den Namen „out of order“ und „gestiefelter Muskelkater“. Parallel fanden zu diesem Ereignis 3 Turniere statt: Erwachsenenturnier, Männerturnier und Jugendturnier. Am stärksten vertreten war das Jugendturnier mit 10 Mannschaften.


D
as Jugendturnier spielte, bei glücklicherweise trockenem Wetter, in 2 Staffeln auf zwei Spielfeldern. Nach einer Qualifikationsrunde und einer Vorrunde, kam es schließlich zu den Finalspielen.
Unser Ergebnis: Der Sieg! Eine unserer beiden Mannschaften erzielte den ersten Platz beim Starlight-Beach-Cup 2007 Jugendturnier. Dafür gab es Tshirts, Getränke und einen Gutschein für die Beachfeldmietung.
Unsere andere Mannschaft hatte leider (erstmal) etwas Pech, da sie nur den 9.Platz belegen konnten. Aber dieser Umstand sollte sich als passen heraus stellen. Nach dem Turnier wurde aus einem Behälter eine Kugel gezogen, auf der eine Nummer Stand. Die Mannschaft, welche den Platz beim Turnier errungen hat, den die Kugel zeigte, bekam einen Sonderpreis.
Kaum zu glauben, aber die gezogenen Nummer war die NEUN. Der Sonderpreis war ein
Bowlinggutschein inkl. 50Euro Verzehr.


Mein Fazit: wir kamen, sahen und siegten. Wir räumten alles ab, was es mitzunehmen gab: Den ersten Platz und den Sonderpreis. Ein sehr gelungener Tag, dem Bald eine gemütliche Bowlingrunde unserer 8 Spieler folgen soll.

(02.06.2007 Sebastian)


Die Nachwuchsmannschaft ist jetzt eine Jugend-Hobby-Mannschaft

Das Training wird von Sebastian geleitet.

Interessiert? Meldet Euch bitte bei Sebastian oder zur Trainingszeit in der Turnhalle.

 


Sixpack zum Weihnachtsturnier am 16.12.2006:

Am 16.12.2006 nahmen wir am Weichnachtsturnier 2006 des "BSZ1 - Wirtschaft und Verwaltung" teil. Wir waren die Mannschaft "Sixpack", eine von 17 Jugendmannschaften von Schulen und anderen Vereinen (z.B. STOV) im Alter 17 bis 27 Jahre. Anwesend waren wir mit 3 Damen und 3 Herren. Die erste Spielrunde gegen 3 andere Mannschaften entschied darüber, ob man in der zweiten Spielrunde um Platz 1 bis 8 oder 9 bis 17 spielt.
Das erste Spiel lief recht schlecht, da uns die Gegner in Größe, Kraft und Erfahrung überlegen waren. Wir konnten uns in diesem Spiel noch nicht dazu durchringen, die kurz zuvor im Training eingeübten Stellungswechsel auch zu tätigen.
Im zweiten Spiel trauten wir uns dann doch. Es war teilweise noch ein heides Durcheinander, da alle Positionen noch nicht allen klar waren. Aber der Erfolg gab uns recht, dass dies der richtige Weg war. Ergebnis: Gleichstand.
Im dritten Spiel der ersten Runde waren wir gefestigter im Stellungspiel und konnten schließlich einen Sieg erzielen. Somit waren wir in der Staffel um Platz 1 bis 8.

Diese Speilrunde war ebenfalls in zwei gleichberechtigte Staffeln geteilt. In unserer waren die Gewinner der letzten 3 BSZ-Turniere. Auch wenn wir zeitweise sogar geführt haben, konnte uns diese Jungenmannschaft eines Gymnasium doch schlagen.

Schlussendlich erhielten wir einen super dritten Platz und eine Nougatstolle ;-)

Unser Ziel ist es beim nächsten Turnier im BSZ1, welches wahrscheinlich das Frühjahrturnier sein wird, mindestens einen zweiten Platz zu holen. Dafür trainieren wir bereits in jedem Training unsere Stellungstaktik.

(16.12.2006 Sebastian)


2. Jugend-Turnier am 20.April 2002:

Zum zweiten Male hies es "Ran ans Netz" zum Jugendturnier der VSG Leipzig-Nord am Samstag den 20.04.2002. Unsere jugendlichen Sportfreunde stellten sich auch in diesem Jahr mit 2 Mannschaften den eingeladenen Gästen von SV Lok Engelsdorf und 2 Mannschaften vom Brockhaus-Gymnasium.

(12.04.2002, Raimund) >>>

 


Lipsiade 2001:

Am 09./10.06.2001 nahmen unsere Nachwuchsteams an der Lipsiade teil.
Wir starteten mit einer A-Jugend männlich, sowie einer A- Jugend weiblich und B-Jugend weiblich Mannschaft.
Die Ergebnisse fielen erwartungsgemäß aus.
Die Jungs kämpften wacker, hatten aber sehr schwere Gegner und konnten wenigstens das Platzierungsspiel gegen das Schiller-Gymnasium ausgeglichen gestalten.
Auch die B-Jugend der Mädchen (mit einem hohen Anteil an C-Jugendlichen) belegte wie erwartet den letzten Platz.
Enttäuscht haben allerdings die A-Damen abgeschnitten. Auch sie spielten mit B-Jugendlichen konnten ihre Leistungen aus dem Punktspielbetrieb ohne die „Grossen“ nicht bestätigen.

(Bernd)


Erstes Jugendturnier der VSG Leipzig-Nord e.V.

Am Samstag, den 7. April 2001 fand das erste Jugendturnier unseres Vereins in der TH Jungmannstrasse statt. Das Turnier begann 9.30 Uhr. 8 Mannschaften waren am Start. Mit dabei natürlich unsere Jugendmannschaft. >>>

[oben]


copyright webmaster@vsg-leipzig-nord.de, letztmalig aktualisiert am 27.02.2012